wirtschaft integriert

Jugendarbeitsassistenz für benachteiligte Jugendliche und junge Menschen mit Behinderung

wirtschaftintegriert  ist eine vom Sozialministeriumservice geförderte Arbeitsassistenz mit dem Ziel benachteiligte Jugendliche und junge Menschen mit Behinderung und Beeinträchtigung, bei der Erlangung eines Arbeitsplatzes zu unterstützen. Gleichzeitig wollen wir Unternehmen, die das Potenzial dieser Zielgruppe als verlässliche Arbeitskräfte erkennen und soziale Verantwortung übernehmen wollen, bei der Integration zur Seite stehen.

Jugendliche

Die Zielgruppe sind benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 – 24 Jahren. Wir bieten Beratung und Begleitung bei der Suche nach Arbeits- oder Ausbildungsplätzen sowie  Hilfe bei der Erhaltung von Arbeitsplätzen. 


Es gibt regelmäßige Termine mit unseren Arbeitsassistent_innen. In diesen Terminen werden Möglichkeiten und Fähigkeiten erarbeitet. Hier erfolgt auch eine umfassende Berufsorientierung.


Zusätzlich bieten wir Seminare zu verschiedenen arbeitsrelevanten Themen an, die in Gruppen absolviert werden.

Weiters bieten wir begleitete Gruppentrainings in Wirtschaftsbetrieben an. Hier geht es vor allem um praktische Orientierung.


Wir suchen Arbeitsplätze und Lehrstellen, unterstützen beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen und begleiten zu Vorstellungsgesprächen. Vor Arbeitsaufnahme bieten wir den Betrieben Praktika an, wobei wir die Versicherungskosten übernehmen.


Ein weiterer Schwerpunkt ist die Arbeitsplatzerhaltung. Wenn es zu Problemen während des Arbeits- oder Lehrverhältnisses kommt, kann eine Intervention seitens der Arbeitsassistenz erfolgen, um den Arbeitsplatz zu sichern.

Betriebe

Für Betriebe bieten wir Beratung in Hinblick auf die von uns betreute Zielgruppe an.  Für Betriebe, die Jugendliche aufnehmen wollen, bieten wir ein Auswahlverfahren an, um ein bestmögliches „Matching“ zwischen Betrieb und Jugendlichen zu gewährleisten. Hier kommt es zu einer engen Kooperation mit dem AMS für Jugendliche.

 

Ebenso sind wir Ansprechpartner_innen bezüglich rechtlicher Rahmenbedingungen und für Förderungen. Während des gesamten Vermittlungsprozesses und während der ersten Zeit der Beschäftigung bleiben wir Ansprechpartner_innen.

 

Für die Inanspruchnahme unserer Leistungen entstehen keine Kosten.