SKIMP - Skill Improver by TIW

Nachhilfe für Jugendliche des Vereins TIW, ehrenamtlich geleistet von Studierenden der FH Wien der WKW

In Zusammenarbeit mit der FH Wien der Wirtschaftskammer Wien hat der Verein TIW das Projekt SKIMP entwickelt. SKIMP steht für Skill Improver und ist als Freiwilligenprojekt konzipiert. Dieses Konzept wurde von Studierenden des Instituts für Kommunikation, Marketing und Sales  im Rahmen ihres Praxisprojekts entwickelt.

 

Im Rahmen dieses Projekts stellen sich Studierende der FH Wien der WKW einmal in der Woche für eine Stunde zur Verfügung und geben Jugendlichen des Vereins TIW Nachhilfe. Die Nachhilfe dient dazu, die schulischen Fähigkeiten der Jugendlichen des Vereins TIW  zu verbessern und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

 

Dem Projekt SKIMP ist aber auch die Idee implizit, dass sich in diesem Projekt zwei Welten treffen, die einander nie berühren, geschweige denn überschneiden: die der Studierenden und die der benachteiligten Jugendlichen.

Für die Studierenden soll dieses ehrenamtliche Engagement im Projekt SKIMP ihre sozialen Fähigkeiten erweitern.

Darüber hinaus gibt es ein Zeugnis, welches vom Verein TIW ausgestellt und ebenso von der FH Wien der WKW unterfertigt wird.